Europaweiter kostenloser Versand ab 15 Euro

0

Ihr Warenkorb ist leer

Projekt: Obdachlosennothilfe


Um was geht es bi dem Projekt?

 

Wart ihr am Wochenende auch auf einem kleinen Lockdownspaziergang? Trotz eisiger Temperaturen wohl die aktuell beliebteste Freizeitbeschäftigung. Für viele Menschen ist jedoch genau das Gegenteil der Fall. In Deutschland gibt es aktuell über 600.000 Wohnungslose. Von ihnen lebten im letzten Jahr ca. 40.000 Menschen auf der Straße. Obdachlosigkeit bedeutet neben der Kälte, auch Covid-19 deutlich stärker ausgesetzt zu sein. In der Notunterkunft Ohlauerstrasse in Berlin finden Gäste jeden Tag einen kostenlosen Schlafplatz und werden von Freiwilligen mit Lebensmitteln versorgt. Leider kann dieses Projekt, da die finanziellen Mittel fehlen, nun nur noch begrenzt angeboten werden

 


• • •

 


Die derzeitige Situation

Die Nothilfe bietet während der Wintermonate Übernachtungsmöglichkeiten für bis zu 100 Obdachlose Menschen an. Die Gäste erhalten zu ihrer Übernachtung ein kostenloses Frühstück und Abendessen. Für viele sind das die einzigen beiden Mahlzeiten am Tag. In den letzten Monaten konnten die Gäste die Nothilfe bereits am Nachmittag aufsuchen und sich so vor Kälte und auch Krankheiten, wie COVID-19, schützen. Zum Januar wurden der Nothilfe leider die staatlichen Mittel gestrichen, die diese Nachmittagsöffnung bisher zu 50% mitfinanziert haben. Die weiteren 50% kamen von den Johannitern, die auch die Betreiber der Notunterkunft sind. Alle Mitarbeiter (bis auf den Leiter der Einrichtung), die in der Notunterkunft tätig sind, arbeiten ehrenamtlich für die Unterkunft. Die Kosten fallen hauptsächlich für die notwendige Security an, die aus Sicherheitsgründen unumgänglich ist.




Was wird gebraucht?

Um sicherzustellen, dass die Unterkunft über den gesamten Winter nachmittags geöffnet bleiben kann, müssen Kosten in Höhe von 40.000 € gedeckt werden. Darüber hinaus werden für die Gäste warme Jacken, Schlafsäcke und Lebensmittel wie Kaffee, Öl und Zucker benötigt. Was du tun kannst um das Projekt zu unterstützen: Über das Spendenformular auf der Johanniter-Website kannst du direkt für das Projekt spenden und es somit direkt unterstützen. Klick dazu einfach auf den folgenden Link.

Mehr über das Projekt: Johanniter

Deutsch
Deutsch