Europaweiter kostenloser Versand ab 15 Euro

0

Ihr Warenkorb ist leer

Dezember 10, 2020 3 min. Lesezeit

Der Wunderjunge - eine Geschichte von Young Bafana

Heute möchten wir euch von einem Young Bafana Spieler erzählen, der durch die Organisation die Möglichkeit bekommen hat eine ganz besondere Entwicklung zu durchlaufen.

Alles begann damit, dass Young Bafana im Januar 2014 den Entschluss fasst, das erste von später drei Leistungsteams zu gründen. Dafür wurde wurden prompt Probetrainings zur Sichtung von talentierten Spielern aus dem Lwandle Township veranstaltet. Ein Teil von Young Bafana zu werden, bedeutet für viele Kinder und Jugendliche eine seltene Möglichkeit, die Grenzen des Townships zu überwinden, um als Sportler gefördert zu werden und an Spielen und Turnieren in Kapstadt teilnehmen zu können.

Unter den Bewerbern: Ein nicht besonders großer, eher schmächtiger Junge, von dem jedoch andere Spieler behaupten, er sei einer der talentiertesten Spieler aus Lwandle. Der Junge hört auf den Namen „Zuka“ (Kurzform der Waffe Bazuka). Im Vergleich zu seinen Mitspielern, die wie er mit Ihren Familien im Lwandle Township leben, ist Zuka eines der Kinder, die es besonders schwer haben. Mit seiner alleinerziehenden Mutter und fünf weiteren Personen lebt seine Familie in einer kleinen Wellblechhütte nur ein paar Meter entfernt von der befahrenen Hauptstraße. Die Mutter kümmert sich 24/7 um die Familie, der Vater lebt weit entfernt in einem anderen Teil Südafrikas.

Zuka ist von Anfang an kein Spieler, der viel spricht oder sich in den Vordergrund stellt. Während andere Mitspieler sofort nach dem Training den Fokus auf Ihre Freizeit richten, wirkt Zuka dennoch fokussiert auf Fußball und nachdenklich über seine Leistung. Ein wesentlicher Grund dafür ist nicht einzig und allein sein Spaß am Fußball - für viele junge Spieler die einzige Abwechslung zum Township Alltag - vielmehr geht es um seinen großen Traum, eines Tages Fußball Profi zu werden, um somit auch seiner gesamten Familie in finanzieller Hinsicht ein besseres Leben zu ermöglichen. Auf die Frage was er als nächstes erreichen wolle, sagt Zuka damals selbstbewusst: „Ich will für die Kaizer Chiefs* spielen, Coach.“
*Die Kaizer Chiefs, ein südafrikanischer Fußballverein, sind in Deutschland mit dem FC Bayern gleichzusetzten.

Nachdem Young Bafana Gründer Bernd Steinhage den richtigen Zeitpunkt abwartete und schließlich Kontakt zur Geschäftsführung der Kaizer Chiefs aufnimmt, um ein Probetraining zu vereinbaren, macht er sich gemeinsam mit Zuka auf den Weg nach Johannesburg. Vorangegangen war eine erfolgreiche Spendenaktion, um Geld für die anfallenden Reisekosten zu sammeln. Der Cheftrainer der Kaizer Chiefs U-23 Mannschaft ist sofort angetan und bekundete sein Interesse bereits nach dem ersten Probetraining. Die Zusage für einen Platz in der Mannschaft lässt nicht lange auf sich warten. Zuka spielt für die „Diski“ Mannschaft der Kaizer Chiefs, bedeutet im zweiten Team, das die erste Mannschaft nachhaltig mit neuen Talenten füttern soll. Das öffentliche Interesse an der Diski Liga ist in Südafrika mittlerweile so groß geworden, dass die Spiele zur Prime Time im nationalen Fernsehen gezeigt werden.

Dann folgt im August 2018 die Kehrtwende. Zuka verabschiedet sich (vorerst) von seinem Traumverein in Johannesburg, um zurück nach Kapstadt zu kommen. Hier unterschreibt er beim Südafrikanischen Zweitligisten Ubuntu Cape Town FC seinen ersten Profivertrag. Ein weiterer Beweggrund seines Wechsels, Zuka lebt wieder näher an seiner Familie.Dass der Spieler mit der Rückennummer 13 es bereits so weit geschafft hat, als Junge der aus ärmsten Verhältnissen kommt, ist als Ergebnis harter Arbeit und unbändigen Glaubens anzuerkennen und bereits jetzt eine Erfolgsgeschichte auf die Young Bafana als Ausbildungsverein und die Bewohner des Lwandle Townships sehr stolz sind.

Dich bewegt diese Geschichte genauso wie uns und du möchtest Young Bafana dabei unterstützen in Zukunft noch mehr Kindern und Jugendlichen aus südafrikanischen Townships den Zugang zu Sport und Bildung zu ermöglichen? Hier geht es zur Spendenseite:https://emerald-berlin.com/de/collections/projekte/products/young-bafana


Schreiben Sie einen Kommentar

Kommentare werden vor der Veröffentlichung genehmigt.


Vollständigen Artikel anzeigen

The future of EMERALD BERLIN
Die Zukunft von EMERALD BERLIN

Februar 07, 2021 2 min. Lesezeit

Win & Share Calendar Door 22 Endometriosis Association Germany
Win & Share Kalender Türchen 22 Endometriose-Vereinigung Deutschland e.V.

Dezember 22, 2020 1 min. Lesezeit

Win & Share Calendar Door 18 ONE TEAM
Win & Share Kalender Türchen 18 ONE TEAM

Dezember 18, 2020 2 min. Lesezeit

Deutsch
Deutsch