Mai 27, 2020 4 min. Lesezeit

Sie ist eine Powerfrau wie sie im Buche steht und motiviert ihre 45 Tausend Instagram-Follower jeden Tag aufs Neue mit sinnlicher Ästhetik und strahlendem Charme. Fitness, Mode, Reisen, Lifestyle und Ihr Engagement für wohltätige Projekte zeichnen Sie aus. EMERALD BERLIN freut sich sehr, dass wir Laura für eine Kooperation gewinnen konnten. Worum es dabei geht und was Ihr unbedingt über Lauralamode wissen müsst, erfahrt Ihr in diesem Interview…

Liebe Laura, „Body Love.Curves.Positivity” – so lautet die Beschreibung auf deinem Instagram-Kanal. Verrate unseren Lesern doch mal: was genau bedeuten diese Aspekte für Dich und wie beeinflussen Sie deine Arbeit als Bloggerin?

Ich hatte leider früher selbst oft mit meinem Körper und mit dem „Idealbild“ von einem weiblichen Körper zu kämpfen, das uns viel zu oft in Zeitschriften und auch heute noch in Social Media vorgesetzt wird. Ich hatte immer irgendwas an meinem Körper auszusetzen und war nie wirklich zufrieden mit mir, bis ich dann auch irgendwann gemerkt habe, dass ein gesundes Selbstbild auch viel mit dem eigenen Mindset zu tun hat. Wenn man mit seinem inneren Ich im reinen ist, fühlt man sich auch direkt wohler in seinem eigenen Körper.

Ich möchte auf meinem Channel und mit meinem Content zeigen, dass es kein bestimmtes „Idealbild“ für einen weiblichen Körper gibt – jeder soll und darf sich in seiner eigenen Haut wohlfühlen und ist schön, egal ob curvy, skinny, klein oder groß!

Fashion, Lifestyle, Beauty, Fitness – mit deinem persönlichen Blog lebst Du deine ganz individuellen Leidenschaften und Talente aus. Doch Du tust noch so viel mehr. Auf deinem Blog bekommen deine Leser immer wieder tolle, positive Anregungen zur Gestaltung ihres Lebens. Kürzlich hast Du deine Tipps für mehr Produktivität im Homeoffice aufgeschrieben. Was inspiriert Dich bei deiner Arbeit am meisten?

Home-Office gehört für mich schon seit einigen Jahren zu meinem Alltag – während viele nicht mit der Arbeit in den eigenen 4 Wänden klarkommen, ist es für mich mittlerweile absolut normal und ich kann super von zuhause aus arbeiten. Das Privatleben ist hier zwar schwer vom Arbeitsleben zu trennen, doch für mich ist das kein Problem.

„Mache das was du liebst und du wirst nie wieder in deinem Leben arbeiten“. Das ist genau meine Einstellung und mein Rat an alle, die sich meist überarbeitet fühlen und keine Freude in ihrem Arbeitsleben finden. Ich liebe meine Arbeit und verbinde sie auch gleichzeitig immer mit Spaß und Lebensfreude – es gibt doch nichts Besseres, als am Ende des Tages seine Ziele erreicht zu haben, oder?;)

So gerne ich meine Community inspiriere, lasse ich mich auch immer von ihnen inspirieren. Ich finde es so motivierend, wenn mir meine Follower schreiben, dass sie meinen Content feiern, meine Workouts nachmachen, Rezepte nachkochen und sich von meinen daily Looks inspirieren lassen.

Sport kann eine unglaublich positive Kraft im Leben sein – das zeigst Du ja auch immer wieder mit deinem Content. Auf deinem Blog schreibst Du, dass dein Ausgleich für den Arbeitsalltag seit vielen Jahren der Sport ist. Wie bist Du zu deinem Sport gekommen? Gab es da einen Schlüsselmoment? Und wie schaffst Du es, immer motiviert zu bleiben?

Tatsächlich mache ich noch gar nicht allzu lange Sport. In meiner Kindheit und Jugend war Sport für mich eher Mord! Ich war nie in einem Turnverein, habe Sportunterricht in der Schule gehasst und habe lieber mit meinen Puppen gespielt, als Ballett zu tanzen oder Fußball zu spielen.

Der Schlüsselmoment kam für mich, als ich während und (aus privaten Gründen) auch noch nach meinen Abiturprüfungen total unter Stress stand. Ich hatte nie wirklich Appetit, ständig Probleme mit meinem Magen und habe dann auch einiges abgenommen. Irgendwann habe ich mich dann mal mit meiner besten Freundin im Gym angemeldet und bemerkt, wie gut sich der Sport nicht nur auf meinen Körper, sondern auch auf meine Psyche auswirkt.

Sport ist für mich mittlerweile die beste Art, meinen Körper gesund und fit zu halten, meinen Kopf frei zu bekommen und achtsamer im Alltag zu sein. Ich brauche den Sport genauso wie eine ausgewogene Ernährung und ausreichend Schlaf und Entspannung in meinem Alltag, um mich gut zu fühlen und gesund zu bleiben.

Sport ist ein ganz wichtiger Bestandteil deines Lebens. Jetzt hast Du einen ganz besonders interessanten Kooperationspartner für Sport-Projekte in Entwicklungsländern gefunden: ONE TEAM. Was begeistert Dich an diesem Projekt am meisten?

Generell finde ich es einfach toll, wenn ich meine Reichweite für Charity Projekte nutzen kann! Die Organisation ONE TEAM und mein Projektpartner „Bay Islands Beach Volleyball Association“ beziehen sich auf sportliche Aktivitäten und auf die Vermittlung positiver Werte. Da ich finde, dass schon den Kindern ein gesunder, bewegungsreicher Alltag „angelernt“ werden sollte, war ich direkt begeistert von der Aktion!

Ich finde es super, wenn ich einen Teil dazu beitragen kann, dass auch Kinder in ärmeren Verhältnissen und Umgebungen die Chance bekommen, sich sportlich zu betätigen und die positiven Aspekte in Aktivitäten wie im Teamsport zu entdecken.

Sport ist ja nicht nur für unsere eigene Gesundheit und einen fitten Körper, sondern auch für die soziale Entwicklung, Teamgeist und Life Skills wie Respekt und Disziplin super wichtig.

Gemeinsam mit uns, dem Team von EMERALD BERLIN, hast Du eine ganz besondere Fashion-Kollektion gestaltet, die das Projekt von ONE TEAM bekannter machen soll. Was war dir dabei besonders wichtig?

Mir war es auf der einen Seite wichtig, dass wir mit der Kollektion Bezug auf das Projekt nehmen, die einzelnen Stücke aber auch „meine Handschrift“ tragen. Ich wollte schon immer eine eigene Fashion-Kollektion gestalten (ein Kindheitstraum!;)) und bin somit mega happy, dass ich den Traum mit euch zusammen umsetzen durfte.

Auch das Thema Nachhaltigkeit und faire Produktion sollte heutzutage nicht zu kurz kommen. Bei EMERALD BERLIN werden diese Themen auf jeden Fall groß geschrieben!

Ich finde auch, dass man die Leidenschaft für die Designs der Kollektionen genauso gut erkennen kann, wie eine hochwertige Qualität der Materialien. Jeder meiner individuellen Wünsche wurde auch sofort umgesetzt und somit haben wir gemeinsam eine richtig schöne Kollektion entworfen, auf die wir alle stolz sein können!

Liebe Laura, wie Recht Du hast! Danke für alles und mach weiter so! 


Schreiben Sie einen Kommentar

Kommentare werden vor der Veröffentlichung genehmigt.


Vollständigen Artikel anzeigen

Emerald Berlin in conversation with Jan Moeller
Emerald Berlin im Gespräch mit Jan Moeller

Oktober 30, 2020 4 min. Lesezeit

Kick it like Bafana
Kick it like Bafana

Oktober 23, 2020 6 min. Lesezeit

EMERALD Berlin in conversation with Caro Kotke and Stephanie Diederichsen
EMERALD Berlin in Konversation mit Caro Kotke und Stephanie Diederichsen

September 09, 2020 4 min. Lesezeit